KAMPUSCH ALS STORY

Zuschlag für "soziale Kompetenz"

Medien | Florian Skrabal | aus FALTER 36/06 vom 06.09.2006

Über 300 Interviewanfragen aus aller Welt langten in den letzten zwei Wochen bei Natascha Kampuschs Berater ein. Teilweise wurden sechsstellige Geldbeträge, Leibrenten, lebenslange Anstellungen und Eigentumswohnungen geboten.

Seit Montagmittag ist die Jagd auf Natascha Kampuschs erste Worte vorbei: Das Team um Medienbetreuer Dietmar Ecker gab im Auftrag der 18-Jährigen dem ORF den Zuschlag für ihren ersten Fernsehauftritt. Am Mittwoch, den 6. September um 20.15 Uhr auf ORF 2 spricht "Thema"-Redakteur Christoph Feuerstein in einer Sondersendung mit Kampusch über ihre achtjährige Gefangenschaft im Keller von Wolfgang Priklopil. Danach wird der Öffentlich-Rechtliche das Gespräch an internationale TV-Stationen verkaufen. Der Erlös kommt der jungen Frau zugute.

Von den Printmedien ergatterten Krone und News zwei weitere Exklusivinterviews. Auf der Homepage der Agentur Ecker & Partner wird die Wahl so begründet: "Weil deren Verantwortliche auch soziale Kompetenz gezeigt und sich bereit erklärt haben, Frau Natascha Kampusch einen Start in eine menschenwürdige Zukunft zu ermöglichen." Soziale Kompetenz? In der aktuellen Ausgabe von News waren unter dem Titel "Protokoll des Leidens" gerade erst Zitate von Kampusch zu lesen, die laut dem Medienjuristen Michael Pilz "dazu geeignet sind, sie in der Öffentlichkeit bloßzustellen". Nach Protesten entschuldigte sich News-Geschäftsführer Oliver Voigt sogar für die Veröffentlichung der angeblichen Kampusch-Sager.

Für die Wiener Kinder-und Jugendanwältin Monika Pinterits, die die 18-Jährige seit ihrer Flucht mitbetreut, zeigt sich die soziale Kompetenz dieser Zeitungen "eher in den hohen Summen, die sie geboten haben". Denn eine Klage gegen News ist laut Pinterits "bereits eingereicht". Besonders pikant: Kampuschs Rechtsvertreter ist die Kanzlei Lansky, Ganzger & Partner. Diese vertritt unter anderem auch die News-Verlagsgruppe.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige