STADT LAND

Steiermark Politik | aus FALTER 36/06 vom 06.09.2006

PANIK "Was ist denn da dabei?", fragt Sturm-Präsident Hannes Kartnig zum Konkursantrag gegen seinen Verein und lässt anklingen, dass er bei den 1,2 Millionen Euro Finanzschulden auf Hilfe von außen hofft. Vom Land kommt die jedenfalls nicht. "Das wäre absurd", meint Manfred Wegscheider. Die Realität hat den SP-Landesrat eingeholt: Während er sich im Frühjahr noch als Sturm-Retter präsentierte, fiel der Beschluss zur Haftungsübernahme von 1,2 Millionen Euro zurückhaltend aus und wird bestenfalls nach dem Finanzverfahren gültig.

UMFÄRBUNG Eine Nacht-und-Nebel-Aktion leistete sich der Präsident des Steiermärkischen Landtages, Siegfried Schrittwieser (SPÖ). Während er die Ausschreibung für den Nachfolger von Landtagsdirektor Heinz Anderwald am Dienstag noch mit den anderen Landtagsclubs besprach, fanden sich tags darauf zusätzliche Kriterien in der Ausschreibung. Diese begünstigen den SPÖ-Kandidaten Heinz Drobesch. Rein formal ein Recht des Präsidenten, nur warum dann reden?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige