BLunchtime

Steiermark Stadtleben | Judith Schwentner | aus FALTER 36/06 vom 06.09.2006

LOKALTIPP Vor dem Business ist zwischen dem Business ist After-Business: Das blounge bietet Geschäftsleuten eine würdige Einkehrmöglichkeit.

Wir kennen es aus den Bürovierteln in New York, London oder Vancouver: Zwischen den Häuserschluchten wird es um die Mittagszeit in den Restaurants und Imbisslokalen eng. Lunchzeit ist da längst zum schnellen Ritual mit Kollegen und Geschäftspartnern avanciert. Und ehe man sich's versieht, sind diverse feine Mittagsteller und Lunchpakete leer und die frisch gestärkten Businessleute sitzen auch schon wieder an ihren Computern und Besprechungstischen.

Dasselbe Szenario hat sich mittlerweile auch im Zentrum von Graz ein wenig eingestellt. Dazu hat nicht zuletzt eine neue Errungenschaft des Architektenduos Szyszkowitz-Kowalski beigetragen. Das glasklare, beinahe schwebende Flaggschiff der Steiermärkischen Sparkasse bietet damit in unmittelbarer Casino-und Altbautennähe dem bereits vor einem Jahr eröffneten Café-Restaurant blounge den geeigneten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige