"Nur 'ne Tante, die redet"

Medien | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 37/06 vom 13.09.2006

FERNSEHEN Sarah Kuttner, 27, "SZ"-Kolumnistin und bis vor kurzem letzter Lichtblick bei MTV, führt eine Lesereise nach Wien. Dem "Falter" erzählte die Berlinerin, wieso sie keine "Servicemoderatorin" sein möchte.

Und alle, die das nicht interessiert, können mich mal am Arsch lecken": Bei ihrer letzten MTV-Show am 3. August 2006 hat Sarah Kuttner dann doch noch heulen müssen. Aber ganz offensichtlich mehr aus Wut denn aus Gerührtheit über ihren vorübergehenden Abgang von der Mattscheibe. Kuttners letzte Geste Richtung Kamera war der Stinkefinger und ging wohl an die Programmverantwortlichen beim deutschen Musiksender. Echter Punkrock zum Abschied also. Und jetzt wird das Fräulein Kuttner erwachsen. Endlich, freut man sich, das wurde ja auch Zeit.

Lange galt die 27-jährige Moderatorin als große Nachwuchshoffnung im deutschen Fernsehen: gutaussehend, schlagfertig, mit Schnauze, witzig und ohne Furcht vor großen Tieren. Vielleicht ist sie ja eine Spur zu hyperaktiv vor der Kamera,

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige