STADTRAND

Armselige Würstel

Stadtleben | aus FALTER 37/06 vom 13.09.2006

Schlechte Nachrichten für alle Wiener, die sich wegen der Gammelfleischsache in Deutschland jetzt auch hier vorm Döneressen fürchten und beschlossen haben, bei akuter Fleischgier künftig lieber beim Würstelmann vorbeizuschauen: Laut AK-Test ist vielen Standlern Frische und Hygiene ziemlich wurscht. Die Noten "sehr gut" und "gut" vergaben die Konsumentenschützer kein einziges Mal, die Würstel der beiden Testsieger erhielten das Prädikat "durchschnittlich", während man den Rest schlichtweg als "unterdurchschnittlich" beziehungsweise "nicht zufriedenstellend" bezeichnete. Überprüft wurde die Haltbarkeit der Produkte, die Lagertemperatur sowie die Sauberkeit der Stände. Wenigstens fand man keine Hinweise auf Gesundheitsgefährdung. Noch ein kleiner Trost: Die AK hat nur zehn Stände getestet. Wer also das nächste Mal spätnächtens beim Würstelstand steht und findet, dass die Käsekrainer heute wieder besonders gut schmeckt, kann sich ja einreden, dass die Testesser hier sicher nicht vorbeigekommen sind. Sich vor der Bestellung das Standlinnere anzuschauen schadet wohl trotzdem nicht. M. S.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige