STEIRERBRAUCH

Steiermark Stadtleben | aus FALTER 37/06 vom 13.09.2006

NACHSAISON Einmal wollt der Extrawurstmann allein in Urlaub fahrn. September, Lignano. Die Frau ist unterm Kirschbaum gstanden, hat gweint und gwunken. Ob der Mann wiederkommt? Ob er woanders nascht? Hat nicht nachdenken können, hat sich in die Arbeit gstürzt. Tag und Nacht. Nie mehr nachher waren die Schnitzeln im Dorf so weich klopft, die Würst so fest gstopft. Hast in der Früh den Fleischwolf ghört, hast gwusst, dass die Frankfurter-Frau wieder ein Traum packt hat. Von schwarzen Augen und sonnenbrauner Haut. Und gfressen hat die Frau wie nie in ihrem Leben. Frische Stelzen! Bluttommerln! Hast zuschauen können: plus zehn Kilo, plus zwanzig. Bis ihr der Busen am Kinn angstanden is. Dabei hat der Mann gar nicht gnascht. Lignano auch nicht. Is schon im Nachbardorf einkehrt. Vier Tage durchgsoffen und zwei Tage Rausch ausgschlafen. T. W..


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige