"Kann ich das mal sehen?"

Politik | aus FALTER 38/06 vom 20.09.2006

FPÖ Der blaue Spitzenkandidat Heinz-Christian Strache über Uniformen an den Schulen, Strafen für "Integrationsunwillige", wieso ihn Brad Pitt stärker beeinflusst als Richard Wagner und warum er nicht mehr zum Säbel greift.

Sein Zimmer im freiheitlichen Klub im Rathaus, wo Heinz-Christian Strache den Falter zum Interview traf, wird der FPÖ-Chef bald gegen ein Büro im Parlament tauschen. Nach dem Wien-Wahlkampf 2005, bei dem die FPÖ überraschend auf 15 Prozent kam, möchte FPÖ-Parteiobmann Heinz-Christian Strache nun bei der Nationalratswahl mindestens zehn Prozent der Stimmen abräumen.

Falter: Haben Sie zu viel geschrien, dass Sie so oft heiser sind?

Heinz-Christian Strache: Seit der Wiener Wahl habe ich tatsächlich eine chronische Stimmbandentzündung und einen leichten Husten. Wenn man als Politiker viel spricht, ist das wie bei einem Sänger: Irgendwann kommt der Punkt, wo die Stimme versagt.

Apropos Sänger: Eminem oder 50 Cent?

Eminem. Und der HC Rap als Vorgruppe von Eminem


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige