NEUE PLATTEN

Kultur | aus FALTER 38/06 vom 20.09.2006

POP

Scissor Sisters: Ta-Dah

Universal

BAngeblich waren die Scissor Sisters von Kreativitätssperre und Erfolgsdruck geplagt, als sie die Arbeit zum Nachfolger ihres millionenfach verkauften Debüts aufnahmen. Diese Schwierigkeiten haben aber glücklicherweise nicht das "schwierige zweite Album" hervorgebracht. Ganz im Gegenteil: Von Blut, Schweiß und Tränen ist nichts zu hören, über eine gute Dreiviertelstunde lang bestätigen sich die fünf New Yorker als größtes Glück im Pop der Gegenwart. Softrock, Discoekstase, Pianoballade, Edelschmalz und Varietétänzeleien: "Ta-Dah" funktioniert wie eine Überdosis magischer Pillen, die bei enorm hohem Flashfaktor doch keinerlei Katererscheinungen mit sich bringen.

GERHARD STÖGER

Bonnie "Prince" Billy: The Letting Go

Domino/Edel

BNach Projekten wie der opulent arrangierten Werkschau "Greatest Palace Music" oder der mit Tortoise aufgenommenen Coverplatte "The Brave and the Bold" fand Will Oldham endlich wieder Zeit für ein reguläres Werk als Bonnie


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige