An der Denimmauer

Christopher Wurmdobler | Stadtleben | aus FALTER 38/06 vom 20.09.2006

MODE Wien hat endlich auch einen G-Star-Store - in der Neubaugasse.

Marc Jabornig ist stolz auf sein Geschäft. Nicht nur weil der Modeunternehmer viel Zeit (und offenbar auch eine Menge Geld) in seinen neuen Laden gesteckt hat. Jabornig ist stolz, weil sein G-Star-Geschäft in der Neubaugasse wirklich etwas gleichschaut. Nachdem es in Städten wie London, Berlin, New York oder Sydney bereits Shops von G-Star Raw Denim gibt, hat es das raue Amsterdamer Kultlabel jetzt auch nach Wien verschlagen. Jeans mit dem seit zehn Jahren fast unveränderten Elwood-Schnitt (1996 von G-Star-Chefdesigner Pierre Morisset erdacht), modische, vom Militärlook beeinflusste Kleidung für Männer und Frauen gab's auch in Wien in einigen Geschäften. Im G-Star-Store findet sich jetzt aber die komplette Kollektion. Und zwar in einem Rahmen, der es designtechnisch in sich hat. Der neue Laden wirkt wie das Ausstattungslager der Nato, aber auch Antimilitaristen lieben G-Star.

Freilich sehen die derzeit achtzig Läden

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige