Lauter Schwarzseher

Nina Weissensteiner | Politik | aus FALTER 39/06 vom 27.09.2006

DUELL Ein schwarzer Kanzler, der sich ziemlich rar macht, und verzagte Rote, die schon jede Hoffnung aufgegeben haben: Ist die Wahl bereits gelaufen?

Dass Abgeordnete des US-Kongresses auf Wikipedia gern die Biografien des politischen Gegners verunstalten, flog vor einem halben Jahr auf. Vor ein paar Tagen wurde der erste österreichische Politiker Opfer gewitzter Wahlkampfposter. Unbekannte hatten sich in die "freie Enzyklopädie" des Webs eingeklinkt und den Lebenslauf des SPÖ-Vorsitzenden böse ausgeschmückt. "Nach den Wahlen am 1. Oktober 2006, welche eine herbe Niederlage für die SPÖ brachte, trat Gusenbauer als Außenminister und Vizekanzler in das Kabinett Schüssel III ein", stand dort einige Stunden lang zu lesen, und: "Die erste Auslandsreise führte den versiertesten Außenpolitiker der SPÖ nach Bruno Kreisky nach Moskau." Die virtuellen Vandalen waren allerdings sehr dilettantisch ans Werk gegangen. Unter ihrem Juxeintrag hatten sie ungewollt auch ihre IP-Adresse hinterlassen.

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige