3 Fragen an ... Georg Pflug

Politik | Gerald John | aus FALTER 39/06 vom 27.09.2006

"Mit Vorsicht zu genießen"

Sie sind schon fast häufiger im Bild als die Politiker: Kein Wahlkampftag vergeht, zu dem Meinungsforscher nicht ihren Senf abgeben. Georg Pflug, als Professor am Institut für Statistik der Uni Wien mit der Demoskopie vertraut, beobachtet das Treiben mit großer Skepsis.

Falter: Werden die vielen Meinungsumfragen in den Medien Ihre Wahlentscheidung kommenden Sonntag beeinflussen?

Georg Pflug: Nein. Ich bin weder Mitleidswähler noch Trendfollower. Außerdem nehme ich diese Meinungsumfragen nicht ernst. Mein Schlüsselerlebnis hatte ich, als ich vor ein paar Jahren einem Radiointerview mit Wolfgang Bachmayer zuhörte. Der OGM-Chef ist ja einer von denen, die in der Öffentlichkeit herumkrebsen und die Meinungen der Menschen angeblich in-und auswendig kennen. Bachmayer hat damals großartig berichtet, wie die Leute den jüngsten Krach in der FPÖ beurteilen. Auf welche aktuelle Umfrage sich seine Informationen stützten? Auf keine, wie Bachmayer im Laufe des Interviews


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige