"Wer hat mehr Luft?"

Steiermark Politik | Donja Noormofidi, Gerlinde Pölsler | aus FALTER 40/06 vom 04.10.2006

SPÖ Vor einem Jahr wählte die grüne Mark einen roten Landeshauptmann. Franz Voves hat damals "Erneuerung" versprochen und dass "vieles besser" wird. Was ist nun wirklich neu?

Vor genau einem Jahr, bei den Landtagswahlen am 2. Oktober 2005, drehte Franz Voves die Steiermark um: Aus dem ÖVP-Kernland wurde nach sechzig schwarzen Jahren die rote Mark. Entgegen allen Prognosen ging sich für die steirischen Genossen auch bei den Nationalratswahlen am Sonntag ein Vorsprung von 0,3 Prozent aus. "Vieles anders, vieles besser" und vor allem "Erneuerung" hat Voves bei seinem Antritt als Landeshauptmann versprochen. Ein Jahr und zwei gewonnene Wahlen später ist es Zeit, Bilanz zu ziehen: Der Falter sprach mit Voves über Koalitionsvarianten, Freunderlwirtschaft und darüber, wer den längeren Atem hat.

Falter: Die SPÖ hat gerade die Nationalratswahlen gewonnen und wird nun Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Gibt es Bedingungen, über die die SPÖ nicht drübersteigen sollte?

Franz Voves: Das Abschaffen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige