VECERNJI WATCH

Steiermark Politik | aus FALTER 40/06 vom 04.10.2006

Alfred Gusenbauer hat es geschafft. Aber auch "Vecernji List" ist etwas gelungen: nämlich den Wahlsieger in seinem Artikel über die österreichischen Nationalratswahlen am Tag danach nicht zu erwähnen. Die Redaktion des Styria-Blattes hatte zwar eine SPÖ-Führung zu Redaktionsschluss erwähnt, aber auf eine Erwähnung Gusenbauers schlichtweg vergessen. Österreichische Politik spielt in Kroatiens Medien praktisch keine Rolle. In Kroatien selbst wird in einem Jahr gewählt, Meinungsumfragen - so berichtet die Zeitung auf Seite 2 - zeigen eine knappe Führung der Sozialdemokraten SDP vor der konservativen Kroatischen Demokratischen Union HDZ: Die größte Schwäche der HDZ unter Schüsselfreund Ivo Sanader seien nicht gehaltene Versprechen, jene der SDP der schwache Parteiführer Ivica Racan. Kommt bekannt vor.

Jeder kennt die "Kleine" oder die "Krone". Was aber steht in den Zeitungen von WAZ oder Styria, die in Kroatien erscheinen? Der "Falter" liest sie und bringt Ihnen an dieser Stelle Kostproben.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige