"Sicherheit gegen Freiheit"

Politik | Robert Misik | aus FALTER 40/06 vom 04.10.2006

GESELLSCHAFT Die Pariser Betriebswirtin und Soziologin Ève Chiapello, Co-Autorin des Soziologie-Meisterwerkes "Der neue Geist des Kapitalismus", beschreibt, wie die neue Managementphilosophie die Arbeit freier und das Leben härter machte.

Eve Chiapello, 41, ist Professorin für Betriebswirtschaft und Soziologie, Forschungsleiterin an der Pariser "École des Hautes Études Commerciales" und Lehrbeauftragte an der "École des Hautes Études en Sciences Sociales". Sie veröffentlichte zahlreiche Bücher, darunter etwa "Artistes versus Managers" und vor allem 1999 gemeinsam mit Luc Boltanski "Der neue Geist des Kapitalismus", eine Studie, die allgemein als sozialwissenschaftliches Meisterwerk gefeiert wurde. Darin analysieren die Autoren die neue Freiheit der Wissensarbeiter und beschreiben, wie die modernen Managementmethoden die frühere Entfremdungskritik quasi kaperten. Nächsten Montag ist sie Gast der Reihe "Genial dagegen", die vom Kreisky-Forum und Falter in Kooperation veranstaltet


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige