KUNST KURZ

Kultur | Nicole Scheyerer | aus FALTER 40/06 vom 04.10.2006

Flotte Klaviermusik ertönt aus der Ausstellung von Magda Tóthová in der Galerie habres+partner (bis 14.10.), Flamingos heben in einem Video dazu das Bein. Über den Boden sind mit Klebestreifen Straßen verlegt, in der Auslage hängt ein aufblasbarer Paradeiser. Neugierig gemacht von der charmant-trashigen Anordnung wendet man sich den Bildern und Wandaufschriften zu. Da gibt es Preisboxer, die lauter kleine Herzen und Sternchen am Körper tragen und Bilder von körperlich deformierten Barbiepuppen. Dazwischen überall Zeichnungen schräger Hochhäuser. Tóthová, 1979 in Bratislava geboren, hat hier eine surreale Stadtvision entworfen, die verdächtig an postkommunistische Tendenzen erinnert: Im hedonistischen Treiben der Tomatenstadt lieben Männer Sportmatches und Frauen Schönheitswettbewerbe; das einzige Museum der Stadt - so der Wandtext - liegt im 63. Stock eines liftlosen Hochhauses, auch das "Informationszentrum" steht verlassen; Zeitungsausschnitte von Soldaten und Hakenkreuzgraffiti lassen vermuten, dass im Verborgenen doch noch politisch (rückwärts) gedacht wird. Was auf den ersten Blick wie eine regressive Studentenausstellung daherkommt, entpuppt sich als doppelbödige Utopie. Endlich mal eine Künstlerin, die den Expansionsdrang der uferlos gebastelten Installationen nicht nur den Jungs überlässt.

Ähnlich erfreulich die Gruppenschau "Shift - Im Spiegel der Verunsicherung" bei Grita Insam (bis 11.11.). Die gezeichnete Stadtvision von Ingo Giezendanner, die der Künstler in einer Installation samt Animationsfilmen präsentiert, fällt ungeheuer detailverliebt, aber letztlich doch mehr handwerklich aus. Dafür lässt Gregor Schneider mit Fotos seines Hauses "Ur" wieder gruselig die Puppen tanzen. Julius Koller posiert als lebendes Wegschild, Rita McBride setzt einem Hochhaus das Krauthappel der Secession auf. Feine Arte povera kommt von der Brasilianerin Fernanda Gomes, während Marijke van Warmerdam aus einem Teich Sprechblasen aufsteigen lässt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige