DOLM DER WOCHE

Hubert Gorbach

Politik | aus FALTER 41/06 vom 11.10.2006

Rechtzeitig vor seinem Abgang hat sich Vizekanzler Hubert Gorbach ein letztes Mal für den Dolm qualifiziert. Das Innenministerium bestätigt einen Profil-Bericht, wonach Gorbachs Ressort verweigert habe, den in den USA lebenden Erben des 1933 in die USA emigrierten Komponisten Arnold Schönberg ehrenhalber die Staatsbürgerschaft zu verleihen. Dies, obwohl die Republik die Schönbergs ausdrücklich aufgefordert hatte, einen Antrag zu stellen. Die Pässe sollten zum Dank dafür verliehen werden, dass die Erben den Nachlass ihres Vaters nach Wien transferieren ließen. Gorbachs Sprecher Martin Standl dementiert zwar den Vorfall. Nicht das Vizekanzleramt, sondern das Innenministerium habe die Amtshandlung verhindert. Die Optik bleibt dennoch schief. Einer der Erben Schönbergs ist nämlich auch der Enkel Randolf Schönberg. Zufällig ist er Anwalt von Maria Altmann, an die die Republik unlängst die Klimt-Bilder restituieren musste.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige