Liebeslieder für Tote

Steiermark Kultur | Tiz Schaffer | aus FALTER 42/06 vom 18.10.2006

FESTIVAL Der Extremelektroniker, dadaistische Radikalperformer und Liebhaber des Abseitigen Otto von Schirach besucht mit neuer Platte im Gepäck das Elevate-Festival.

Otto von Schirach lebt im sonnigen Miami. Er selbst scheint ebenfalls ein sonniges Gemüt zu sein, seine Musik ist es weniger. Widerspruch ist das keiner. Ebenso wenig ist es ein Widerspruch, dass Schirachs Großvater mit dem Jugendführer des Deutschen Reiches Baldur von Schirach verwandt war. "Ich weiß nicht genau wie, entfernter verwandt zumindest", erklärt Otto von Schirach. Der Apfel ist weit vom Stamm gefallen. Die Pseudonyme unter denen Otto von Schirach bisher veröffentlicht hat, hätten sich in einem Arierausweis nicht so gut gemacht: Otto von Schitpiss etwa, oder Blotto von Crack Rock.

Je nach Laune bezeichnet Schirach seine elektronischen Soundattacken entweder als "Darktronics" oder "Dorktronics" und versteht darunter eine Mischung aus "Miami Booty Bass, Death Metal & Electronic Horror Science". Und auch wenn


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige