In Kürze

Steiermark Kultur | aus FALTER 42/06 vom 18.10.2006

KULTURBUDGET Sparalarm in der Landesregierung: VP-WirtschaftsLandesrat Christian Buchmann konnte es nicht länger für sich behalten und musste der "Kleinen Zeitung" dringend noch vor der mit dem Regierungspartner SPÖ geplanten Budgetklausur von der prekären Finanzsituation im Lande berichten. Inklusive seines Vorschlags, alle Förderungen - auch im Kulturbereich -, die nicht an längerfristige Verträge gekoppelt sind, linear um 40 Prozent zu kürzen. SP-Kulturlandesrat Kurt Flecker: "Das würde bedeuten, die Styriate und die KSG zu streichen." Ein Kürzungspotenzial von zehn Prozent sei aber realistisch, sagte Flecker am Rande der Regierungssitzung am Montag, die Gelder für die freie Szene will er in keinem Fall antasten.

BÜCHERBUS Seit die Stadt Graz erstmals ihre Pläne publik gemacht hat, die Stadtbibliotheken neu zu strukturieren, kämpft Helga Boyer gegen eine Ausdünnung des Buchnachschubs vor allem für die Bewohner der Grazer Randbezirke. Auch dass VP-Kulturstadtrat Walter


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige