IN KÜRZE

Kultur | aus FALTER 42/06 vom 18.10.2006

Wiener Wortstätten Das von Regisseur Hans Escher und Dramatiker Bernhard Studlar seit einem Jahr betriebene Autorenförderprojekt Wiener Wortstätten präsentiert erste Früchte. Die vier im vergangenen Jahr entstandenen Stücke erscheinen in einer Anthologie, die am 21. November im Café Korb präsentiert wird. Drei der Stücke werden als szenische Lesungen bereits am 21. und 22. Oktober (jeweils 19 Uhr) im Hundsturm aufgeführt; bei dieser Gelegenheit stellen sich auch die vier Autorinnen und Autoren der neuen Saison vor. Die Lesereihe "Buchstabensuppe" wird fortgesetzt, und in Co-Produktion mit dem Rabenhof bringen die Wiener Wortstätten am 5. Dezember das Stück "Haut und Himmel" von Dimitré Dinev zur Uraufführung.

Information: www.wortstaetten.at

Architektursymposium Zum sechsten Mal veranstaltet eine Gruppe von Architekturstudenten der TU Wien heuer ein international besetztes Symposium im dietheater Künstlerhaus. Die eintägige Veranstaltung "Changing Strategies" widmet sich diesmal


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige