"Ufo über der Altstadt"

Steiermark Kultur | Fabian Wallmüller | aus FALTER 43/06 vom 25.10.2006

KULTURERBE Die Unesco hat den Dachaufbau von Kastner & Öhler nun doch akzeptiert. Eine Bauchentscheidung? Unesco-Vertreterin Irene Wiese von Ofen im Gespräch.

Allgemeine Erleichterung am Freitag Nachmittag im Grazer Rathaus: Die Unesco hat nach Verhandlungen mit Kastner & Öhler und der Stadt Graz die mittlerweile vierte Überarbeitung der Dachaufbau-Pläne des Grazer Warenhauses gutgeheißen - mit Auflagen. So empfehlen die deutsche Unesco-Vertreterin Irene Wiese von Ofen und ihr ungarischer Kollege Tamas Fejerdy eine nochmalige Verringerung der Höhe an zwei Stellen des Daches sowie eine Eindeckung mit keramischem Material. Abgesehen davon steht einem Beschluss des Bebauungsplans im Gemeinderat am 16. November nichts mehr im Weg. Der Umbau soll noch 2007 beginnen.

Falter: Schon im Vorfeld der letzten Verhandlung hatten alle Grazer Stadtparteien ihre Zustimmung zum Projekt signalisiert - nicht zuletzt aufgrund intensiven Lobbyings von Kastner & Öhler. Nun ist auch die Unesco für das


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige