Shop

Abgekapselt

Maria Motter | Steiermark Stadtleben | aus FALTER 43/06 vom 25.10.2006

George Clooney hat gut schmunzeln, ein weiterer Werbevertrag verpflichtet. Seit kurzem ist die Charme-Offensive in den Schaufenstern des Nespresso-Geschäfts in der Grazer Sporgasse mit einer Kaffeetasse zu sehen. Männer wie George haben vermutlich einen Vollautomaten zuhause, dessen Schiebefenster sich automatisch öffnet, wenn sich eine Hand mit der Kapsel nähert. Die Kapsel wird automatisch eingezogen, die Maschine blinkt "Ready", wenn der Kaffee fertig ist. Die Cappucino-Düse für die Zubereitung von Milchschaum ist auch bei Kaffeemaschinen integriert, die nicht um eine gerade-noch-dreistellige Euro-Summe erhältlich sind.

Geschmackssache sind Design und die Wahl der Kapsel, auf die es schließlich ankommt: 900 Aromen strömen angeblich aus der Aluminiumhülle, wenn der fein gemahlene Kaffee mit Wasser und 19-bar-Hochdruckpumpe vermengt wird. Die Gastronomie arbeitet mit 21-bar-Hochdruck. Innen sind die Kapseln versiegelt, ein metallischer Beigeschmack ist somit ausgeschlossen. In

  310 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige