WIENZEUG

Politik | aus FALTER 43/06 vom 25.10.2006

Lachen hilft Zur bereits traditionellen Kabarett-Gala zu Gunsten des Wiener Integrationshauses laden diesmal die Kabarettisten Roland Düringer, I Stangl, Thomas Maurer, Tini Kainrath & StringFizz, Klaus Eckl und 9dlinger und die Geringfügig Beschäftigten. Durch das Programm führt Barbara Rett.

Donnerstag, 26. Oktober, 20 Uhr im Volkstheater (7., Neustiftgasse 1).

Wiener Gehaltsschere Frauen in Wien verdienen laut einer Studie der Wiener Grünen durchschnittlich 5319 Euro im Jahr weniger als ihre männlichen Kollegen. Die Grünen haben sich auch angesehen, wie sehr die Einkommensschere nach Bezirken auseinander klafft: Im 1. Bezirk verdienen die Frauen zwar am besten, das Männereinkommen ist in der Inneren Stadt trotzdem um 76,9 Prozent höher. Durchschnittlich liegt das Männer-Bruttogehalt von Angestellten in Wien um 41 Prozent über dem Frauen-Bruttogehalt, bei Arbeitern verdienen die Männer sogar um 48 Prozent mehr. Und auch in der Pension haben die Herren um 40 Prozent mehr Geld in der Tasche als die Pensionistinnen. Die Wiener Frauensprecherin Monika Vana fordert nun einen eigenen Fraueneinkommens-und Armutsbericht für Wien sowie stärkere Maßnahmen zur Verringerung der Einkommensunterschiede zwischen Männern und Frauen.

Feiern gegen Malaria Einen Euro kostet der Malaria-Impfstoff für eine Person. Trotzdem sterben jährlich eine Million Kinder an Malaria, 75 Prozent davon in afrikanischen Ländern. Das Pan African Forum lädt nun zu einer Benefiz-Gala mit afrikanischer Musik, Fashionshow und einer Tombola mit einem Flug nach Afrika als Hauptgewinn. Der Erlös der Veranstaltung fließt in eine UNICEF-Kampagne gegen Malaria.

"Roll back Malaria" am Samstag, den 28. Oktober ab 19 Uhr im Palais Eschenbach (1., Eschenbachgasse 1).


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige