IN KÜRZE

Kultur, FALTER 43/06 vom 25.10.2006

Dokumentarfilme auf der Bühne Theaterfassungen von Kinofilmen sind längst nichts Besonderes mehr. Aber Dokumentarfilme auf der Bühne? Das ist neu. Die von den Regisseuren Ali M. Abdullah und Harald Posch 2004 gegründete Initiative Drama X, die bisher einmal jährlich Marathonabende mit neuen Stücken organisierte, zeigt in der Reihe "New New West" Theaterfassungen von fünf Dokumentarfilmen, die sich mit aktuellen Problemen der westlichen Welt (Terrorismus, Globalisierung, Turbokapitalismus) beschäftigen. Fünf verschiedene Regisseurinnen und Regisseure bringen die Filme "My Life as a Terrorist" (NL 2005), "Mardi Gras - Made in China" (USA 2005), "Darwin's Nightmare" (A 2004), "Urgences" (F 1988) und "Enron" (USA 2005) auf die Bühne. Die jeweils maximal eine Stunde langen Inszenierungen werden zunächst in Dreierpacks im Rabenhof (30. und 31.10.), im Ensemble Theater (19. und 20.11.) und im Tag (20. und 21.12.) gezeigt; abschließend gibt's im Schauspielhaus (8. und 9.2.) alle fünf

  424 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige

Anzeige