Sehr contemporary

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 43/06 vom 25.10.2006

MODE Myung Il Song hat ein neues Geschäft - und hier ist alles noch viel toller.

Martin Margiela (bzw. sein Mitarbeiter) war begeistert vom neuen Raum, den Myung Il Song dem Konzeptmodemacher in ihrem neuen Geschäft eingerichtet hat. Wurde doch das Extrazimmer vom Maison Margiela bis ins kleinste Detail selbst geplant und ausgeführt. Erfolgreiche und gute Designer erkennt man nämlich auch daran, dass sie sich aussuchen können, wie und in welchem Rahmen sie ihre Kollektionen präsentieren.

Und da war Frau Song, die bis vor kurzem in der City einen weitaus kleineren, nach ihr benannten Laden betrieb, seit Jahren schon die beste Adresse der Stadt. Der Umzug auf die andere Donaukanalseite brachte zwar viel mehr Raum, aber beim Programmangebot blieb die Modeauskennerin (keine spricht so hinreißend über Mode!) sich und ihren Favoriten treu. So hat sie Antwerpener Meister wie eben Margiela, Bernhard Wilhelm, A.F. Vandevorst, Dirk van Saene oder den ebenso politischen wie witzigen Walter van


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige