NEUE PLATTEN

Kultur | aus FALTER 44/06 vom 02.11.2006

KLASSIK

Linzer Jeunesse Chor: Tota Pulchra

Kirchenmusikalische Raritäten aus der Provinz, noch dazu teils solche des 20. Jahrhunderts, lassen vielleicht nicht unmittelbar eine überwältigende CD erwarten. Großer Irrtum! Der Linzer Jeunesse Chor unter Wolfgang Mayrhofer hat mit Bläsern des Linzer Musikgymnasiums und Organist Wolfgang Kreuzhuber sechs Frühwerke Anton Bruckners aus dessen Zeit im Stift St. Florian mit Stücken von Augustinus Franz Kropfreiter (1936-2003) kombiniert, der ebenfalls für das Chorherrenstift an der Weiterentwicklung sakraler Musik arbeitete. Mit beeindruckender klanglicher Homogenität und atemberaubender Präzision bis ins leiseste Pianissimo sorgen die jungen Interpreten für eine Stunde Gänsehaut am Stück. Dafür gibt's den Pasticcio-Preis* am 2.11., 8.15 Uhr, auf Ö1.

CARSTEN FASTNER

(* wird in Kooperation mit dem "Falter"

monatlich auf Ö1 vergeben)

POP

Trentemoeller: The Last Resort

Poker Flat/Soul Seduction

Der dänische Produzent


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige