Vecernji Watch

Steiermark Politik | aus FALTER 45/06 vom 08.11.2006

Styrias "24 sata" - von der WAZ-Konkurrenz schon böse als "parajournalistische und halbtabloide Manifestation von ,Vecernji List'" bezeichnet - ist nicht nur eine kroatische Billigtageszeitung für drei Kuna (41 Cent): Das Styriablatt erscheint in Kroatien auch als Gratiszeitung. Was unterscheidet aber "billig" von "gratis"? Vor allem der Umfang: Am 31.10. gab's 72 Billig-, aber nur 16 Gratisseiten. Und eine andere Titelgeschichte: Während "gratis" einen aus zwei Yugo-Autos zusammengesetzten Doppelyugo am Cover hatte, setzte "billig" mit "Adieu Mörder" auf Recht-und Ordnungsempfinden der Kroaten. Weshalb aber "billig" kaufen? Für schlechte Nachrichten, etwa, dass der Immobilienmarkt zusammenbricht oder dass mehr als 57 Prozent der Kroaten keine Fremdsprachen beherrschen. Davon war in "gratis" nichts zu lesen.

Jeder kennt die "Kleine" oder die "Krone". Was aber steht in den Zeitungen von WAZ oder Styria, die in Kroatien erscheinen? Der "Falter" liest sie und bringt Ihnen an dieser Stelle Kostproben.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige