Shop

Kein Plastikklumpert

Steiermark Stadtleben | Maria Motter | aus FALTER 45/06 vom 08.11.2006

Eine junge schwangere Frau steht vor der Kassa und möchte nicht kreiseln. Sie könne das nicht, erklärt sie und ziert sich, das zwiebelförmige Holzspielzeug in Bewegung zu setzen. Tanzt der Kreisel eine halbe Minute, gibt es zehn Prozent Rabatt. "Sie werden doch nicht freiwillig mehr zahlen?!", ermuntert Gudrun Fuchs ihre Kundin. Inmitten von Filialen großer Ketten führt Fuchs ihr kleines Spielzeuggeschäft seit zwei Jahren im Citypark. Plastikklumpert mag sie nicht. "Was kurz zuvor das liebste Spielzeug war, ist plötzlich uninteressant. Und kaputte Plastikdinge landen auf Müllbergen, ich finde das grauslich", sagt sie. "Holz hat vielleicht Sprünge, doch da nimmt man einen Leim und schon geht's wieder." Von eintönigem Purismus ist bei "Gut & Schön" aber nichts zu sehen - die Auswahl zwischen Autos mit aufziehbaren Motoren, Brettspielen und Schildkröt-Puppen ist entzückend. Die Puppenkleidung stricken Fuchs und ihre Mutter selbst, Holzspielzeug zimmert ihr Mann. Die Filzpatschen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige