Spielplan

Steiermark Kultur | aus FALTER 46/06 vom 15.11.2006

Mathilde ist sauer. Zus hat ihr Gewand noch immer nicht weggeräumt, obwohl die Schwester seit vierzig Tagen eigentlich gar nicht mehr im gemeinsamen Zimmer lebt. Weil sie nämlich gar nicht mehr lebt. Dennoch besucht Zus Mathilde, die über den Verlust nicht hinwegkommt, jede Nacht. Die beiden streiten wie früher, denken sich ausgelassene Spiele aus, sprechen über die Eltern, die das Unglück endlich vergessen wollen, und lassen schließlich den Unfall, bei dem Zus ihr Leben verlor, noch einmal Revue passieren. Auch wenn das Stück "Schwestern" des niederländischen Autors und Regisseurs Theo Franz eigentlich in der Kategorie Kinder-und Jugendtheater geführt wird, ist es doch ein ziemlich altersloses Stück. Im Theater am Ortweinplatz spielen sich Theresa und Constanze Winkler, 12 und 17 Jahre alt, unter der präzisen Regie von TaO!-Chef Manfred Weissensteiner jedenfalls mit so viel Gefühl und Energie durch das kluge Stück Trauerarbeit, dass es auch ältere Semester ordentlich herbeutelt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige