Shop

Hipper Stoff

Steiermark Stadtleben | Maria Motter | aus FALTER 46/06 vom 15.11.2006

Ein Stück geblümtes Schweden der Siebzigerjahre, ein Teil pink getigertes Amerika der Achtziger zum Anziehen - das lässt sich seit Kurzem in der Schönaugasse finden: Die Second-Hand-Bekleidungskette Humana hat einen "Trendshop" eröffnet und verkauft spezielle, originelle Einzelstücke. Anders als im Geschäft in der Annenstraße möchte der "Verein zur Förderung notleidender Menschen in der Dritten Welt" in der neuen Filiale mit ausgesuchtem Gewand und Accessoires besonders junge Leute ansprechen. "Wir beziehen unsere Sachen aus Schweden und Amerika", sagt Filialleiterin Verena Triebl. Wie bei großen Kleidungsketten wird ein-bis zweimal in der Woche neue alte Ware aus Wien zugeliefert. Darunter lustige bunte Röcke, Bademäntel für Damen und Herren, Taschen, Gürtel und Krawatten sowie ein blauer Pluderhosenanzug, der für bezaubernde Jeannies wie gemacht scheint. "Voll nicht teuer!", ruft eine Studentin ihrer Freundin zu, nimmt eine Trainingsjacke von der Stange und mustert sie.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige