Sitzen statt schwitzen

Kultur | Carsten Fastner | aus FALTER 46/06 vom 15.11.2006

MUSIK Country unter Kandelabern: Kurt Wagner und Lambchop treten im Konzerthaus auf - mit Luftballons und Streichquartett.

Ja, es gebe ein klassisches Konzerthaus bei ihm daheim in Nashville, Tennessee, sagt Kurt Wagner, sogar ein ganz neues, und nein, so blöd sei die Frage nicht, schon klar, dass man das in der Metropole der Countrymusic nicht unbedingt erwarten würde. - Man würde freilich auch nicht unbedingt erwarten, dass der Sänger, Gitarrist und Songwriter mit seiner Band Lambchop, die seit Jahren als Fixgröße der Alternative-Country-Szene gelten, auf ihrer Europatournee derzeit in Theatern und Kirchen auftreten, in der Berliner Philharmonie und nächste Woche im Großen Saal des Wiener Konzerthauses.

Kammercountry unter Kandelabern? Trotz aller Verwurzelung in der weißen Musikkultur des amerikanischen Südens halten sich Lambchop in wechselnder Besetzung seit 1993 nicht an die engen Grenzen des Genres. In sorgfältig ausgetüftelten Arrangements wird Elementen aus Soul und Jazz,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige