Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | Klaus Nüchtern | aus FALTER 47/06 vom 22.11.2006

Zunächst die gute Nachricht: Hermes Phettberg ist nach seinem Hirnschlag (er besteht auf dem haptisch-harten Wort anstelle des blassen "Schlaganfalls") wieder zu Hause. Er fühlt sich "ruhiger" als zuvor, allerdings, und das ist jetzt der Wermutstropfen, noch nicht in der Lage, seinen "Predigtdienst" zu versehen. Wir wünschen ihm und uns jedenfalls seine rapide Genesung. Für die Falter-Weihnachtsfeier, wo er seit Jahrzehnten eine wichtige Funktion als Glücksfee hat (die im Detail jetzt nicht erklärt werden muss, ein paar Redaktionsgeheimnisse müssen schon gewahrt werden), steht Phettberg jedenfalls zur Verfügung und praktisch schon jetzt auf Abruf bereit. Die Redaktion weiß das sehr zu schätzen. Die gewünschte hochrangige Abholperson wird selbstverständlich zur Verfügung gestellt.

Phettberg ist ja an sich ein Koloss der Sanftmut, schätzt aber Härte in Teilaspekten des Daseins durchaus. Vielleicht hätte er also auch seine Freude an Frau Fionas Luxuslümmelmöbeln, die mit Strass


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige