NEUE PLATTEN

Kultur | aus FALTER 47/06 vom 22.11.2006

KLASSIK

Liszt/Beethoven: Neun Sinfonien

Naxos/Gramola (5 CDs)

Als "möglichst exaktes Modell von Beethovens Genie" wollte Franz Liszt seine Transkriptionen der neun Sinfonien für Klavier verstanden wissen. Ein kolossales Gescheppere, freilich nicht ohne die Reize der Abstraktion und der Virtuosität. Enzyklopädist Konstantin Scherbakov ist genau der richtige Mann dafür: Im Rahmen seiner Liszt-Gesamteinspielung sind nun alle Neune sehr günstig in einer Box zu haben, gespielt mit adäquater Wucht, aber auch mit der dringend nötigen Feinarbeit am Pedal.

CARSTEN FASTNER

Live (9. Sinfonie): 30.11., Konzerthaus.

POP

The Beatles: Love

Emi

Produzent George Martin hat an seinen Meisterwerken, den Mastertapes der Beatles, ein bisschen herumgeschnipselt und über dreißig Songs neu abgemischt. Tatsächlich lassen sich, vor allem dank interessanter Freistellungen musikalischer Elemente, im bestens Bekannten wieder neue, bislang kaum hörbare Details entdecken: die kühle Raffinesse der Dreistimmigkeit


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige