IN KÜRZE

Kultur | aus FALTER 47/06 vom 22.11.2006

Erinnerungstheater-Festival Die vierte Ausgabe des Erinnerungstheater-Festivals Zeitschritte findet vom 23. bis 30. November im Interkulttheater statt. Die Theaterform, in der ältere Menschen mit Unterstützung von Theaterprofis ihre persönlichen Erinnerungen und Lebensgeschichten auf die Bühne bringen, ist hierzulande noch relativ neu, die Nachfrage ist jedenfalls groß: Bei den bisherigen Ausgaben des Festivals waren fast alle Vorstellungen ausverkauft. Auf dem Programm stehen diesmal Produktionen der Erinnerungstheater-Ensembles Que Sera und Dessert, ein Film von Mara Mattuschka sowie ein Soloabend mit Marie-Thérèse Escribano; die reifen Damen der Gruppe Herbst-Zeitlose haben gemeinsam mit 16-jährigen Schülerinnen den Abend "Gestern-heute: sechzehn" einstudiert, an dem die Frage beantwortet werden soll, wie es sich damals und heute anfühlt(e), 16 zu sein.

Interkulttheater, 6., Fillgradergasse 16. Karten: Tel. 587 05 30.

Salzburger Festspiele 2007 Der neue Intendant Jürgen Flimm


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige