WIEDER AM MARKT

Das erste Mal im Öl

Stadtleben | aus FALTER 47/06 vom 22.11.2006

Das Angebot an diversen Olivenölen ist mittlerweile schon so groß geworden, dass man leicht den Überblick verliert: Frantoio, Taggiasca, Nocellara, Arbequina, Edel-Weingut, Ligurien, Sizilien, Toskana, Andalusien, Katalonien, bio, extra vergine, und so weiter und so fort. Eine relativ leichte Methode, die Qualität des Olivenöls festzustellen, ist der Zeitpunkt seines Verkaufs: Je früher, desto besser. Erwin Gegenbauer bietet gerade, wie schon seit einigen Jahren, wieder sein sizilianisches Olivenöl "Prima Spremitura" an, eine extrem frühe Pressung, bei der sich die Schwebstoffe nicht absetzen konnten und daher noch im trüben Öl herumschwimmen - Geschmacksturbo. Ganzen Fisch in der Salzkruste garen und dann das grüne, grasig-zitronige Öl übers weiße Fleisch - sehr gut.

Prima Spremitura, um E 17,- bei Gegenbauer, 4., Naschmarkt 111-114.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige