Die Häfen-Ente

Steiermark Politik | Herwig G. Höller | aus FALTER 47/06 vom 22.11.2006

MEDIEN Eine georgische Website macht angeblich Werbung für einen Urlaub im Vorzeigeknast Leoben. Der Falter hat die Wahrheit über den Betreiber der Homepage herausgefunden.

Eine Geschichte über das Leobner Gefängnis sorgte letzte Woche für Aufregung: Radio Steiermark, Österreich und Steirerkrone berichteten über die georgische Homepage babajana.com, die angeblich Werbung für die Strafanstalt Leoben mache. Mit folgenden Worten, wie Radio Steiermark und Steirerkrone behaupteten: "Mach Urlaub auf Staatskosten im Leobener Gefängnis. Hier bleibt man freiwillig, da bricht man gar nicht mehr aus." FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hatte bereits im Wahlkampf des Öfteren erklärt, Internetseiten im Ausland machten Werbung für heimische Häfen: "Da steht im Internet: Österreichische Haftanstalten sind Fünfsternehotels. Haftanstalt Leoben mit Blick auf die herrliche österreichische Bergwelt."

Wer das Internet durchforstet, wird zwar nicht die Werbung für die Jus-tizanstalt Leoben finden,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige