Wir sind Knoten

Steiermark Kultur | Christian Kahr | aus FALTER 47/06 vom 22.11.2006

NETZKUNST Mit seinem Projekt "knoten n+1" will Fränk Zimmer dem virtuellen mur.at-Netzwerk auch eine sinnlich erlebbare Gestalt verleihen.

Seit 1998 betreibt mur.at als Verein zur Förderung von Netzwerkkunst ein Standleitungsnetz, das Künstler und Initiativen miteinander verbindet und diesen die gemeinsame Nutzung von Internetressourcen ermöglicht. Seit damals machen die Betreiber auch immer wieder die schmerzhafte Erfahrung, gerade das Herzstück des Projektes nur unzulänglich einer breiteren Öffentlichkeit erklären zu können. Selbst Personen, die der Onlinewelt nahe stehen, haben mit der Visualisierung des Netzwerks so ihre Schwierigkeiten. Mit dem eben abgeschlossenen Wettbewerb "net_sight", der dazu aufrief, das Netz in Form einer physischen Skulptur nachzubilden, soll sich das nun endlich ändern.

Anfang November trat eine international besetzte Jury zusammen, um das Gewinnerprojekt zu küren. Nach einer ersten Begutachtung stellte sich allerdings heraus, dass von 24 eingereichten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige