Shop

Dicke Luft

Maria Motter | Steiermark Stadtleben | aus FALTER 47/06 vom 22.11.2006

Manchmal liegt Petersilie in der Luft. Dann nämlich, wenn Küchenkräuter nicht wie gewohnt am Teller landen, sondern in speziellen Verdampfungsgeräten. Blätter von Salbei, Thymian oder auch Kamille können so angeblich Kopfschmerzen, Heiserkeit und gar Blasenbeschwerden lindern. "Phyto-Inhalation" nennt sich das Verfahren, mit dem Wirkstoffe aus Heilpflanzen durch Erhitzen freigesetzt werden. Feldversuche im Wohnzimmer sind allerdings eine kostspielige Angelegenheit, 200 Euro muss man für einen "Verdampfer" hinblättern. Sicherheitshalber ist das Gerät im "Paradies"-Geschäft in der Grazbachgasse hinter Vitrinenglas versperrt. Vor kurzem wurde umgebaut und der Hanf aus dem Geschäftsnamen gestrichen: "Paradies" heißt der Spezialladen nun, der seit fünf Jahren existiert. Vom Image des Kifferladens, den seriöse Leute nicht betreten wollen, möchte Geschäftsführer Günter Ulrich weg. Ob die Stammkunden jedoch statt Bongs bald lieber dicke Naturwolljacken mit riesen Gänseblümchen-Motiv

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige