WEIHNACHTSBELEUCHTUNG

Kugeln und Kometen: Tops und Flops

Stadtleben | aus FALTER 48/06 vom 29.11.2006

Keine Sorge, die blinkenden Schneeflocken vom Designduo Polka wird es auch heuer wieder geben. Doch statt in der City rieselt der energiesparende Elektroschnee von Marie Rahm und Monica Singer im Stuwerviertel. Nachdem in Wien den Geschäftemachern von den Einkaufsstraßen lange Jahre wenig bis nichts zum Thema Weihnachtsbeleuchtung eingefallen war, tut sich plötzlich was in Sachen zeitgemäße Konsumterrorilluminierung. Seltsamerweise warten gerade die ganz großen Shoppingstrecken mit wenig originellem Lichterglanz auf - dort herrscht noch der Geist der späten Siebziger-oder frühen Achtzigerjahre. Der Falter bringt ein Ranking* der besten und der fadesten Weihnachtslichter 2006.

Die Besten: Auf Platz eins gehört zweifelsfrei die tolle neue Jahresendfestbeleuchtung der Josefstädter Straße. Hunderte von Kugeln in verschiedenen Größen mit LED-Lichtern machen sich ausgezeichnet in der vergleichsweise schmalen Einkaufsstraße. Was Stephan Breier und Johannes Scherr von Element Design


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige