Shop

Tour de force

Steiermark Stadtleben | Maria Motter | aus FALTER 49/06 vom 06.12.2006

"Superman" heißt der Fahrrad-Trick, und das sagt auch schon alles: Hände, Beine oder beides weg vom Bike, das knapp vor dem Fahrer durch die Luft fliegt. Für einen kurzen Moment fliegt der Biker, ganz ohne Hilfsmittel und fast so, als wäre er Superman. Vor der Landung muss man das Mountainbike jedoch wieder fest im Griff haben. Für Profis ist so ein Sprung nichts Neues, im Bicycle am Kaiser-Franz-Josefs-Kai gibt man Tipps und Tricks jedoch nicht nur an Spezialisten weiter. Dass man mit so genannten "Dirt Bikes" nicht nur super durch den Gatsch hüpfen kann, wird mit einem Blick auf Federung und Reifen klar. Trainierte Biker springen darauf um ihre eigene Achse.

Weniger sportlich Versierte wenden sich lieber einem "Tourenfully" zu: Sattel und Lenker liegen auf einem Niveau. "Die sind fürs Genuss-Mountainbiken konzipiert", sagt Filialleiter Andreas Ertl. Statt Ski könnte man diesen Winter Rad fahren, den Pisten fehlt ohnehin der Schnee und in der Bicycle-Filiale am Fuße des Schloßbergs


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige