NEUE PLATTEN

Kultur | aus FALTER 49/06 vom 06.12.2006

KLASSIK

Trio Wanderer: Brahms Klaviertrios

Harmonia Mundi France/Helikon

Zu schade, dass das Trio Wanderer bei seiner "Gesamteinspielung" der Brahms'schen Klaviertrios auf das posthum veröffentlichte A-Dur-Trio verzichtet hat; die Quellenlage zu diesem - vermutlich - ersten Gattungsbeitrag des zwanzigjährigen Komponisten war den Franzosen wohl zu unsicher. Aber interessant wäre es schon gewesen, dieses Brahms nur zugeschriebene Stück in solcher detailreicher Durchgestaltung, dynamischer Ausdruckskraft und bestechender Präzision zu hören wie die drei (gesicherten) Trios op. 8, op. 87 und op. 101. Zum Ausgleich gibt's das Klavierquartett op. 25 - mit dem Bratschisten Christophe Gaugué und den gleichen Qualitäten.

CARSTEN FASTNER

POP

Beirut: Gulag Orkestar

Ba Da Bing!/4AD/Edel

Zach Condon alias Beirut hat alte russische Polkaplatten durch seinen Großvater kennen gelernt und sich in die Musik von Goran Bregovic verliebt. In seinem Heimstudio hat der blutjunge Amerikaner die Klänge des Balkans


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige