IN KÜRZE

Kultur | aus FALTER 49/06 vom 06.12.2006

Worldmusic Preis 2006 Bereits zum vierten Mal wird heuer der Österreichische Worldmusic Preis vergeben. Unter 129 Einsendungen hat eine achtköpfige Jury im Auftrag des Internationalen Kultur-und Kommunikationszentrums Wien zehn Finalisten ausgewählt, die am 9. Dezember, 20 Uhr, im Porgy & Bess öffentlich gegeneinander antreten. Um den Worldmusic Preis (1500 Euro) spielen die Wiener A-cappella-Truppe 4She, Nebojsa Krulanovics Jazzwa' Trans Danube Music Orient Express Band, das orientalisch-jazzige Trio Coup de Bam, das Wienerliedduo Die Strottern und das balkanisch-österreichische Quartett Die Resonanz Stanonczi. Um den Worldmusic Förderpreis (1500 Euro) geht es für das 16-köpfige Adrian Gaspar Orchestra, die Sängerin und Gitarristin Ljubinka Jokic, die Neoklezmers von Niftys, das türkisch-wienerische Sextett Südbahnhof sowie Tini Tramplar & Die dreckige Combo. Zusätzlich wird ein Funkmikrofon als Publikumspreis vergeben. Die Vorjahresgewinner waren Jazzta Prasta sowie Natasa


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige