Punsch nach Wunsch

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 49/06 vom 06.12.2006

VORWEIHNACHT Schwer vorstellbar, aber man kann dem Rathausplatz entgehen und trotzdem Punsch trinken: Hier geht's ums winterliche Wien (fast) ohne Santa Kitsch, Christkindl und Trunkenbolde.

Orte, die man unbedingt meiden sollte, wenn man Angst vor Menschen unter Weihnachtsmannmützen mit Blinklichtern und mit Punschfahne hat: Rathausplatz, Spittelberg, Altes AKH sowie sämtliche U-Bahn-oder Bimstationen in dieser Gegend. Vor allem abends und an den Adventwochenenden kann so ein Christkindlmarktbesuch schnell zum Höllentrip werden. Für manche mag es vielleicht überraschend kommen, aber nicht wenige Menschen mögen die Vorweihnachtszeit. Weniger den Trubel und die Trunkenbolde als gute Stimmung, wirklich feinen Punsch statt übler Panscherei, verbunden mit ein bisschen Stil vielleicht. Es gibt sie wirklich, die Alternativen zu vorweihnachtlichen Massenaufläufen, Orte, wo man sich wohlfühlt, wo man idealerweise Platz für sich und seine Freunde hat und wo sich der Dezember aushalten lässt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige