Flieg, Flyer, flieg!

Kultur | Matthias Dusini | aus FALTER 50/06 vom 13.12.2006

MUSEUMSQUARTIER Krach in der Kreativmeile: Nach kritischen Bemerkungen im "Falter" fliegt der Flyerkönig Marc Mathoi aus dem quartier21.

Als das Museumsquartier (MQ) vor fünf Jahren eröffnet wurde, blieben fünf Prozent Fläche übrig, die noch an keine der großen Einrichtungen vermietet waren. Dazu gehörten der Fischer-von-Erlach-Trakt, der Vorplatz, die Innenhöfe und einige frei werdende Wohnflächen. Dafür wurde die Organisationsstruktur quartier21 (q21) geschaffen. Im q21 sollten sich keine klassischen Atelierkünstler ansiedeln, sondern Modelabels, Musikproduzenten oder Computerkünstler, mithin Kulturschaffende, deren kreative Leistungen sich direkt kommerziell verwerten lassen. Finanziert wird das q21 durch den Pachtzins der Lokale und Shops, die Eventvermietungen und die Mieten der Kulturinitiativen.

Der Geschäftsführer der MQ-Betriebsgesellschaft Wolfgang Waldner ist auch q21-Direktor und entscheidet als solcher darüber, wessen Mietvertrag verlängert wird. Bei den meisten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige