SIDEORDERS

Gumpinger

Stadtleben | aus FALTER 50/06 vom 13.12.2006

Na, das ging jetzt doch recht schnell. Aber was da im vergangenen Jahr an der inneren Gumpendorfer Straße aufsperrte, war echt kein Lercherl - die Gumpendorfer Straße zwischen Getreidemarkt und Kaunitzgasse ist die Lokalmeile des Jahres.

Shanghai Tan, 6., Gumpendorfer Straße 9, Tel. 585 49 88, Mo-Do 18-2, Fr, Sa 18-4 Uhr,

Der dunkle Bruder des strahlend hellen ra'mien machte im Oktober 2005 auf: schwarzes Lokal mit roten Lampions, Dim Sums und Spießchen, Bar und ziemlich tollem Opiumhöhlenbereich im Keller.

Joanelli, 6., Gumpendorfer Straße 47/Joanelligasse, Tel. 0650/311 84 04, Mo-Sa 18-2 Uhr.

Äußerst angenehme Weinbar im ehemaligen Sauda-Eisladen. Tolle Kombination von Alt und Neu, gute Musik, nette Menschen, abartig günstige Weinpreise.

Zum Roten Elefanten, 6., Gumpendorfer Straße 3, Tel. 966 80 08, Mo-Fr 11-24, Sa 15-24 Uhr, www.zumrotenelefanten.at

Eröffnete kürzlich und kracht momentan dank gefälliger Berichterstattung an allen Ecken. Kein Wunder: Das Lokal ist hübsch, das Essen hervorragend (im Idealfall), die Betreiber sympathisch.

Feuerstein, 6., Gumpendorfer Straße 48, Tel. 581 03 70, Mo-Fr 11-24, Sa 18-24 Uhr

Der gute alte Hungerkünstler, seit kurzem von einer Vorarlbergerin mit Faible für Jazz übernommen. Klassische Beislküche, ergänzt um Vorarlberger Spezialitäten.

WEIN - Chinon ist in Frankreich überaus beliebt, außerhalb Frankreichs dagegen relativ unbekannt. Der würzige, aber leichte Rotwein vom Mittellauf der Loire wird aus Cabernet franc gekeltert, das Exemplar des Château de Coulaine sogar biologisch. Der 2004er duftet nach Himbeerlakritze mit Oregano, am Gaumen voll die lustige Beerenfrucht. Anregend, sympathisch, leicht. Château de Coulaine, Chinon 2004, Preis: E 9,80, Bewertung: 4/5 (sehr gut), bei St. Joseph, 7., Zollerg. 26


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige