Ohne Stadt - und was uns sonst noch fehlt

Theresia Töglhofer | Steiermark Politik | aus FALTER 50/06 vom 13.12.2006

Meiner Einschätzung nach müsste es mittlerweile an die 200 Birkfelder Leserbriefautoren geben, denen der Artikel "Jugend ohne Stadt" - oder wie er treffender heißen müsste: "Birkfeld - das Bauern-Inzest-Nest" - etwas gegen den Strich ging. Ich hingegen fand ihn ausgezeichnet recherchiert und möchte daher was das kreativitäts-, modernitäts-, fremden-und alles andere feindliche Klima betrifft, die Sichtweise des Autors Christian Maier (ein typisch urbaner Name...) mit einer True-Story über mich und meinen Freund Franz Hofbauer-Bauernhofer untermauern:

Mein Name ist Theresia Töglhofer und ich wurde auf einem Hügel geboren, auf dem ich jahrelang festsaß. Deshalb verstehe ich vielleicht nicht viel von der Welt, aber ich verstehe, warum wir uns hier über die Reportage "Jugend ohne Stadt" aufregen. Es liegt daran, dass wir hier einfach nicht mögen, was wir nicht kennen, und wir eben nicht viel kennen, ja, noch nicht einmal uns selbst, dass wir uns dies aber nicht eingestehen können,

Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige