"Eine gewisse Klaffung"

Steiermark Kultur | Thomas Wolkinger | aus FALTER 50/06 vom 13.12.2006

ARCHITEKTUR Das steirische Architekturlaboratorium hat eine auf den ersten Blick bescheidene, auf den zweiten Blick aber präzise gedachte Ausstellung geboren, die Architektur in und aus der Steiermark in die Welt trägt. Ob die Welt auch bereit ist, sie zu sehen, muss sich erst weisen.

Hans Adelsberger hat keinen leichten Job. Tag für Tag muss der Skilehrer vor der kleinen, mitten am Potsdamer Platz aufgebauten Almhütte stehen und den Berlinern erklären, warum sie in Saalbach-Hinterglemm urlauben sollen, obwohl dort derzeit sowas von überhaupt kein Schnee liegt. Auch die künstliche Rodelpiste zwischen den Weihnachtsstandln, überragt von den imposanten Neubauten Renzo Pianos oder Hanns Kollhoffs, macht nicht gerade Lust auf Wintersport. Der Kunstschnee schmilzt in der späten Herbstsonne nur so dahin, die Schneekanonen kommen mit der Produktion kaum nach. Adelsberger nimmt es trotzdem mit Humor: "Du musst sie mit dem Schmäh nehmen", sagt er und erklärt den Berlinerinnen, die ihn


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige