"Einfach geil"

Medien | Gerald John | aus FALTER 51/06 vom 20.12.2006

ORF Pius Strobl, Kommunikator und Königsmacher am Küniglberg, über angeblichen grünen Postenschacher, seine Lebensliebe ORF, den frauenfeindlichenFlaschenhals und den möglichen Ausschluss aus seiner Partei.

Ständig schrillt das Handy. Pius Strobl ist noch nicht im Amt, da will, so scheint es, bereits der ganze ORF etwas von ihm. Der fünfzigjährige Burgenländer war eben seine ganze Karriere lang stets ein bisschen wichtiger, als es die offizielle Funktion andeutete. Dieser Tage avancierte er zum neuen Kommunikations-und Marketingchef des ORF. Doch Insider vermuten, dass Strobl de facto die einflussreichere Rolle eines Generalsekretärs spielen werde - was er freilich bestreitet.

Strobl, der Mann im Hintergrund: Als Mitbegründer der Grünen kam er nie über ein kurzes Engagement als Bundesgeschäftsführer hinaus, zog aber dennoch oft die Fäden. Als Unternehmer organisierte er aufsehenerregende Events wie den Eistraum, das Sommerkino in der Krieau oder die europaweit ersten Fußball-WM-Übertragungen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige