Jazz, lokal/global

Kultur | aus FALTER 51/06 vom 20.12.2006

1 Denis Colin Trio: Song for Swans

Hope Street

Leidenschaftliches Liedgut, von Bassklarinette, Cello, Zarb und Gesang am Lodern gehalten. Oui!!

2 Keith Jarrett: Carnegie Hall Concert ECM

Ein Solokonzert, wie es Jarrett davor noch nie gegeben hat: so inbrünstig, so schlicht, so schön.

3 Miles Davis: The Cellar Door Sessions

Columbia

Sechs CDs von 1970, als Jazz noch mit dem Schneidbrenner gespielt wurde - weird shit indeed!

4 Ali Farka Touré: Savane

World Circuit

Das grandiose Vermächtnis des Weltgitarristen aus Mali: archaischer Blues aus der Wüste.

5 Fatima Spar and the Freedom Fries: Zirzop GECO

Mitreißende Mischkulanz aus Swing, Balkanjazz und Orientpop mit einer Extraportion Charme.

6 The Source: The Source

ECM

Das bestens eingespielte und elegante Ensemble aus Skandinavien bringt selbst Elegisches zum Swingen.

7 Solveig Slettahjell: Pixiedust

ACT

Keine sang heuer so schön langsam wie sie: Solveig Slettahjell, die vokale Entdeckung des Jahres.

8 Marty Ehrlich: News on the Rails

Palmetto

Vitales Zeugnis dafür, dass Groove und Gehirn, Eloquenz und Emotion keine Gegensätze sein müssen.

9 Michael Moore Quintet: Osiris

Ramboy

Melodische Einlegearbeiten von höchster Eleganz: Zinedine Zidane würde so Saxofon spielen.

10 Harald Koelbl 4: In Kuhlen und Hohlwegen Extraplatte

Jazz & Prosa rules okay! Der Geist von Jimmy Giuffre schwebt über den Texten von Klaus Sandler.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige