TIER DER WOCHE

Jetzt ist Schluss!

Stadtleben | Peter Iwaniewicz | aus FALTER 51/06 vom 20.12.2006

Alles geht zu Ende! Na ja, zumindest das Kalenderjahr, und da will man sich auch ganz passend dazu ein bisschen apokalyptisch verhalten. Man rennt kopflos in den Straßen herum, kauft massenhaft Konsumartikel, so als ob es kein Morgen mehr gäbe, und regelt bei Weihnachtsfeiern noch alle seine Beziehungen. Man blickt den Leuten, die man täglich bei der Arbeit sieht, noch einmal tief in die Augen und wünscht ihnen inbrünstig frohe Weihnachten, so als ob es die letzten wären. Dann löst sich alles für kurze Zeit im Nirwana auf, nur um im neuen Jahr genau so wieder zu beginnen. Die säkulare Wiedergeburt in einer Religion ohne Mysterium.

Eher mysteriös, weil einige Fragen ungeklärt bleiben, ist der Fall der Bawag. Deswegen sattelte der apokalytische Reiter H.C. Strache auch sein Pferd und rief in die Welt hinaus: "Das letzte Kapitel hat begonnen, die Heuschrecken machen sich zum Schmaus bereit." Etwas weltlicher formulierte es sein christlicher Parlamentskollege Wilhelm Molterer: "Heute


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige