Mediensplitter

Steiermark Politik | aus FALTER 51/06 vom 20.12.2006

Studie Studierende der Fachhochschule Joanneum gruben sich unter der Leitung von Heinz Wassermann und Gabriele Russ wochenlang durch österreichische Medien und untersuchten die Berichterstattung vor den Nationalratswahlen. Einige Ergebnisse: BZÖ und FPÖ wurden im Verhältnis zu ihrem Wähleranteil überproportional oft erwähnt. Wie alle Parteien, außer die Grünen, kommen sie aber hauptsächlich negativ vor. Auch die Politiker wurden geprügelt: Minusmann war Alfred Gusenbauer, gefolgt von Jörg Haider. "In den letzten beiden Wochen sind der VP Fehler unterlaufen, die ihr womöglich den Sieg gekostet haben", erklärt Wassermann. Besonders schlecht rezensiert wurden Schüssels Feministen-Sager und die Pflegedebatte. www.fh-joanneum.at/juk/wahlstudie2006


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige